Volkswirtschaftslehre. UTB basics by Heinz Grossekettler

By Heinz Grossekettler

Show description

Read or Download Volkswirtschaftslehre. UTB basics PDF

Best german_3 books

Produktion und Absatz

Optimaler Vorlesungsbegleiter - insbesondere für das Grundstudium der BWL. Ausführliche Darstellungen, zahlreiche Abbildungen, viele Beispiele. Leser können ihr Wissen durch Übungsaufgaben abfragen und Ergebnisse anhand von Kurzlösungen selbst kontrollieren. ..

Zentrale Marketing-Aspekte im Public Health-Care : Word-of-Mouth (WoM) als Kommunikationsinstrument und die Akzeptanz der erweiterten Tarifwahl

Mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse untersucht die Fachhochschule Kiel das Entstehen und die Wirkung von WoM bei der Wahl und dem Wechsel der Krankenkasse. Die zweite Studie fokussiert die Akzeptanz und Attraktivität von Wahltarifen aus Sicht der Krankenkassen und der Versicherten.

Handel und Umwelt: Zur Frage der Kompatibilität internationaler Regime

Die Verregelung gesellschaftlicher Beziehungen auf innerstaatlicher und internationaler Ebene hat in den vergangenen Jahrzehnten stark zugenommen. Internationale Regimes wie auch innerstaatliche Normen und Regeln entstehen vielfach in unkoordinierter Weise, used to be bisweilen zu Inkompatibilitäten und Konflikten zwischen den beteiligten Akteuren führt.

Extra resources for Volkswirtschaftslehre. UTB basics

Example text

W. C OBB und P. H. D OUGLAS –, die sie 1928 zur Beschreibung von Produktionsprozessen verwendet haben (vorher ist sie allerdings schon von dem schwedischen Ökonomen K. W ICKSELL gebraucht worden). Wie wir es bisher schon gemacht haben, betrachtet man auch bei dieser Funktion normalerweise nur zwei Güterbündel (x1 und x2 ) als Erklärungsgrößen für den Gesamtnutzen N. Die Verbindung zwischen N, x1 und x2 wird über die CobbDouglas-Funktion (C-D-Funktion) N ¼ axb1 xc2 hergestellt. Dabei setzt man gerne a ¼ 1, b ¼ 0;5 und c ¼ 0;5, d.

3 näher eingegangen wird. GRUNDBEGRIFFE UND GESETZE DES WIRTSCHAFTLICHEN fläche und deren Begrenzungskurve ergibt sich z. , wenn man für x1 den Wert 1 festsetzt, und sich entlang der x2 -Achse sodann von x2 = 1 bis x2 = 10 bewegt. Die obere rechte Schnittfläche resultiert, wenn man x2 = 10 setzt und sich von x1 = 1 bis x1 = 10 bewegt. Die dick eingezeichneten Kurven sind die jeweiligen partiellen Nutzenfunktionen. Legt man statt für x1 oder x2 dagegen einen konstanten Wert für N – also die senkrechte Dimension – fest, entsteht eine Kurve gleichen Nutzens, die man Isonutzenkurve nennen könnte, meist aber Indifferenzkurve (→ Glossar) nennt.

37). 4 wird die optimale Budgetaufteilung alternativ mit Hilfe von Indifferenzkurven dargestellt, wie sie oben abgeleitet wurden. Bei der vollständigen Aufteilung einer vorgegebenen Budgetsumme auf die Güter x1 und x2 gilt, dass die Budgetsumme B mit der Summe aus den Ausgaben für x1 (d. i. p1 x1 ) und x2 (d. i. p2 x2 ) identisch ist. Auf unseren Beispielfall von B ¼ 100 angewandt, erhält man somit die unter der Grafik angeschriebene und nach B aufgelöste Gleichung für die Budgetgerade. Außerdem sind die Achsenabschnitte dieser Gerade dargestellt und schließlich auch noch eine Form der Budgetgeraden, die zeigt, wie x2 bei vorgegebener Budgetsumme von x1 abhängt, bei der die Gleichung also nach x2 aufgelöst ist.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 45 votes