Fertigungslenkung: Planung und Steuerung des Ablaufs der by Professor Dr.-Ing. habil. Wilhelm Dangelmaier, Professor

By Professor Dr.-Ing. habil. Wilhelm Dangelmaier, Professor Dr.-Ing. Dr.-Ing. h.c. Hans-Jürgen Warnecke (auth.)

Das Buch versucht, unterschiedliche Methoden der Fertigungslenkung auf eine gemeinsame foundation zu stellen und damit eine einheitliche Sicht auf den Fertigungsprozeß zu geben. Dabei werden die Methoden, die heute in PPS, Fertigungssteuerung und Ablaufplanung verwendet werden, auf ihre Gemeinsamkeiten hin untersucht, einheitliche Strukturen aufgezeigt und die Grundlage für ein Theoriegebäude gebildet. Auf dieser foundation werden die heute verwendeten Methoden systematisch dargestellt. Für den Leser von besonderem Nutzen sind Fallstudien und das Aufzeigen von Feldern und Ansätzen, die von heute eingesetzten Systemen nicht abgedeckt werden.

Show description

Read or Download Fertigungslenkung: Planung und Steuerung des Ablaufs der diskreten Fertigung PDF

Similar german_3 books

Produktion und Absatz

Optimaler Vorlesungsbegleiter - insbesondere für das Grundstudium der BWL. Ausführliche Darstellungen, zahlreiche Abbildungen, viele Beispiele. Leser können ihr Wissen durch Übungsaufgaben abfragen und Ergebnisse anhand von Kurzlösungen selbst kontrollieren. ..

Zentrale Marketing-Aspekte im Public Health-Care : Word-of-Mouth (WoM) als Kommunikationsinstrument und die Akzeptanz der erweiterten Tarifwahl

Mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse untersucht die Fachhochschule Kiel das Entstehen und die Wirkung von WoM bei der Wahl und dem Wechsel der Krankenkasse. Die zweite Studie fokussiert die Akzeptanz und Attraktivität von Wahltarifen aus Sicht der Krankenkassen und der Versicherten.

Handel und Umwelt: Zur Frage der Kompatibilität internationaler Regime

Die Verregelung gesellschaftlicher Beziehungen auf innerstaatlicher und internationaler Ebene hat in den vergangenen Jahrzehnten stark zugenommen. Internationale Regimes wie auch innerstaatliche Normen und Regeln entstehen vielfach in unkoordinierter Weise, was once bisweilen zu Inkompatibilitäten und Konflikten zwischen den beteiligten Akteuren führt.

Additional resources for Fertigungslenkung: Planung und Steuerung des Ablaufs der diskreten Fertigung

Sample text

9 Dies würde lediglich verbrauchsorientierte Konzepte erlauben (s. Abschn. 1). 10 Die 11 Zeit ist die Aufeinanderfolge der Ereignisse ([WAHl; s. Abschn. 1). Ein Anfangsereignis bezeichnet den Beginn eines Vorgangs zu einem bestimmten Zeitpunkt, ein Endereignis den Abschluß eines Vorgangs zu einem anderen Zeitpunkt. 12 Wie weiter oben beschrieben, sind nicht alle Merkmale relevant. Die hier angesprochenen Elemente sind daher lediglich bezüglich der Merkmale, die für die Zuordnung zur Klasse definiert werden, identisch.

Die Plazierung der einzelnen Ereignisse auf der Zeitachse soll dabei ggf. so eIfolgen, daß eine bezüglich einer gewählten Bewertungsfunktion bestmögliche Zuordnung entsteht. 42 Die angesprochene Diskussion macht miteinander vergleichbare Algorithmen notwendig. Zwei Methoden sollen als miteinander vergleichbar bezeichnet werden, wenn sie zwar unterschiedliche Strategien veIfolgen und damit eine unterschiedliche Güte der Der Gregorianische Kalender ist letztlich auch nichts anderes als die Folge von Ereignissen: z.

Dies gilt aber genauso für die Fertigungsmittel: Irgendwelche Maschinen können zusätzlich beschafft und Abstellplätze zusätzlich bereitgestellt werden, so daß auch Fertigungsmittel sich mit ständig ändernder Anzahl im Modell befinden können. 6 Ereignisse und Zustände25 In einer Fabrik stehen Fertigungsmittel und Materialien nicht in beliebiger Anzahl und nicht ständig zur Verfügung, können Angebote, die für ein bestimmtes Merkmal, z. B. für einen bestimmten Ort, und für einen bestimmten Zeitpunkt gemacht werden, nicht übertragen werden, sind Puffer begrenzt und müssen Mindestbestände eingehalten werden, können auf Maschinen Vorgänge nur in begrenztem Umfang neben läufig/überlappend abgewickelt werden und daher zu einem Zeitpunkt 23 Durch diese Differenzierung nach Material/Gegenstand und FertigungsmittellArbeitsmittel erhält man - falls man die Beschreibung des Orts als ein Merkmal in den Zustand aufnimmt - die Begriffsmerkmale, die eine Aufgabe vollständig beschreiben: VorgangNerrichtung, Gegenstand, Arbeitsmittel, Zeit und Arbeitsraum [KOS].

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 43 votes