Feindbild Amerika. Über die Beständigkeit eines by Dan Diner

By Dan Diner

Show description

Read or Download Feindbild Amerika. Über die Beständigkeit eines Ressentiments GERMAN PDF

Best german_1 books

Ich will doch nur normal sein!

Erschütternde Grausamkeiten musste sie miterleben und wurden ihr selbst angetan. Schwer vorstellbar und nicht zu fassen, dass Menschen dazu fähig sind, solches Leid zuzufügen. In Ihrem Bericht beschreibt Tina J. nicht nur die Grauen erweckenden Erlebnisse, sondern vor allem sich selbst und ihre inneren Zustände, vor und während ihrer therapeutischen Behandlung.

Additional resources for Feindbild Amerika. Über die Beständigkeit eines Ressentiments GERMAN

Sample text

Seiner Metaphorik nach hätte es ebenso gut aus der Feder von Moses Hess stammen können, jenes »kommunistischen Rabbis« aus Bonn, der sich in seiner Schrift »Über das Geldwesen« zu ähnlichen Invektiven hat hinreißen lassen. Die auf Nationalcharaktere zurückgeführten Attribute des Geldes – bei Heine auf die Engländer – bedeutet zweifelsohne eine xenophob verengende Verschärfung der Kritik. 25 Es ist frappierend, in welche Nähe, unter Verwendung der Geldmetapher, ausgerechnet bei diesen Autoren das Bild des Juden zum amerikafeindlichen Ressentiment rückt.

50 Hymnisch priesen sie die amerikanischen Prinzipien und das Ideal des amerikanischen Regierungssystems – jenes System, das den Romantikern als »abstrakt«, »unlebendig« 64 und »starr« ein Gräuel gewesen war, vor allem jene nur mit Abscheu zitierte »abstrakte Freiheit« entfremdender Lebenswelten. Die Freunde solcher Freiheit hingegen konnten sich auf Alexander von Humboldt berufen, der den preußischen König schon sehr früh auf die Vorzüge der Volksrepräsentation am Beispiel der Vereinigten Staaten aufmerksam gemacht hatte.

Spuren der lenauschen Amerikaschelte lassen sich noch hundert Jahre später aufspüren – dementierend wie bestätigend. 7 Und die von Lenau in die Welt gesetzte Legende über schnöden Materialismus und kulturelle Oberflächlichkeit in Amerika offenbart einiges über das europäische Bewusstsein. Da ist zunächst die offizielle lenausche Leidensgeschichte mit ihren Schilderungen der haarsträubenden Zustände in der Neuen Welt. Im Wesentlichen sind sie in den publizierten Briefen des Dichters nachzulesen, die er an seinen Schwager richtete.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 11 votes