Fear Street. Mord im Mai. Das Unheil kommt auf leisen by R. L. Stine

By R. L. Stine

Show description

Read or Download Fear Street. Mord im Mai. Das Unheil kommt auf leisen Rollen. PDF

Similar german_1 books

Ich will doch nur normal sein!

Erschütternde Grausamkeiten musste sie miterleben und wurden ihr selbst angetan. Schwer vorstellbar und nicht zu fassen, dass Menschen dazu fähig sind, solches Leid zuzufügen. In Ihrem Bericht beschreibt Tina J. nicht nur die Grauen erweckenden Erlebnisse, sondern vor allem sich selbst und ihre inneren Zustände, vor und während ihrer therapeutischen Behandlung.

Additional resources for Fear Street. Mord im Mai. Das Unheil kommt auf leisen Rollen.

Example text

Vincent verschlug es regelrecht die Sprache. Ich glaube, er stand unter Schock. Er riss den Mund sperrangelweit auf und schluckte geräuschvoll. Tröstend legte ich ihm die Hand auf die Schulter. Ich hätte gern etwas gesagt um ihn zu beruhigen oder aufzumuntern, aber mir fehlten auch die Worte. Vincent ging langsam von der einen Seite des Wagens auf die andere und sah dabei immer nur auf die eingedellte Motorhaube, den kaputten Kotflügel und die herabhängende Stoßstange. Er war so entsetzt, dass er offenbar ganz vergessen hatte, dass ich auch noch da war.

Aber das Geräusch musste wohl von draußen gekommen sein, denn die Tür ging nicht auf. Sandy wandte sich wieder an Hillary. „Warum machst du mich so fertig? Ich hab es doch vor allem für dich getan", wiederholte er schrill. „Besonders dir hat Al das Leben doch zur Hölle gemacht. Er hat dich erpresst und immer wieder Geld von dir verlangt und ... " Hillary schüttelte den Kopf und sah Sandy mit einem Stirnrunzeln an. ", hielt Sandy ihr vor. „Wirklich, Hillary. ", rief Hillary mit einer zitternden, erregten Stimme, wie ich sie noch nie bei ihr gehört hatte.

Fragte Chucky gehässig. " Beide lachten sich über Chuckys Bemerkung schlapp. Haha. Sehr witzig! Ich vergewisserte mich noch einmal, dass Artie sich bei unserem Zusammenstoß auch wirklich nicht verletzt hatte. Dann rollte ich hinüber zu Hillary. ", rief Artie mir noch nach und lachte sich mit seinem Bruder über seinen blöden Witz halb tot. Ihr Gegacker dröhnte mir in den Ohren und verfolgte mich über die ganze Bahn. ", fragte Hillary, als ich zu ihr gerollt kam. Ich nickte zustimmend. „Den einen von ihnen hab ich eben über den Haufen gefahren", sagte ich.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 6 votes