Evolutionäre Führung : der Kern erfolgreicher Führungspraxis by Michael Alznauer

By Michael Alznauer

Dieses Buch gibt konzentrierte Einblicke in die wirklich grundlegenden Erfolgsbausteine der Führungsaufgabe. Es vermittelt eine außergewöhnliche Fülle von Anregungen für konstruktive Führungsarbeit. Eine originelle, klar strukturierte und nützliche Lektüre. Besonders innovativ sind Einblicke in die Methode des Management-Profilings.

Show description

Read or Download Evolutionäre Führung : der Kern erfolgreicher Führungspraxis : mit einer Einführung in das Management-Profiling PDF

Similar german_3 books

Produktion und Absatz

Optimaler Vorlesungsbegleiter - insbesondere für das Grundstudium der BWL. Ausführliche Darstellungen, zahlreiche Abbildungen, viele Beispiele. Leser können ihr Wissen durch Übungsaufgaben abfragen und Ergebnisse anhand von Kurzlösungen selbst kontrollieren. ..

Zentrale Marketing-Aspekte im Public Health-Care : Word-of-Mouth (WoM) als Kommunikationsinstrument und die Akzeptanz der erweiterten Tarifwahl

Mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse untersucht die Fachhochschule Kiel das Entstehen und die Wirkung von WoM bei der Wahl und dem Wechsel der Krankenkasse. Die zweite Studie fokussiert die Akzeptanz und Attraktivität von Wahltarifen aus Sicht der Krankenkassen und der Versicherten.

Handel und Umwelt: Zur Frage der Kompatibilität internationaler Regime

Die Verregelung gesellschaftlicher Beziehungen auf innerstaatlicher und internationaler Ebene hat in den vergangenen Jahrzehnten stark zugenommen. Internationale Regimes wie auch innerstaatliche Normen und Regeln entstehen vielfach in unkoordinierter Weise, used to be bisweilen zu Inkompatibilitäten und Konflikten zwischen den beteiligten Akteuren führt.

Additional info for Evolutionäre Führung : der Kern erfolgreicher Führungspraxis : mit einer Einführung in das Management-Profiling

Sample text

Und ich behaupte, dass Führung sich aus der gemeinschaftlichen Lebensbewältigung entwickelte. Es ist also ein Phänomen, das ganz grundlegend auf Kooperation beruht, statt dieser entgegenzustehen. Wie dürfen wir uns seine Entstehung vorstellen? 46 Steckler, N. , Building team leader effectiveness: A diagnostical tool, in: Organizational Dynamics, Winter, 1995, S. 20-35 44 2. Führung ist natürlich Die Geburtsstunde der Führung Die Evolution erzwingt nicht von Natur aus für jede Gemeinschaft einen Führer.

Wie hoch schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit ein, dass Sie im gerade beschriebenen Beispiel ein Impuls der Zuneigung und Fürsorge für den fremden Rivalen durchfährt und Sie ihn fragen, ob man nicht einmal gemeinsam in den Urlaub fahren sollte? Ist Ihr Verhalten in dieser Situation völlig unvorhersehbar, folgt es keinen Prinzipien und Wahrscheinlichkeiten? Und sind wiederum diese absolut individuell und innerhalb eines kleinen Lebens gelernt, nur Zeichen Ihres ganz persönlichen Stils? Das erscheint doch sehr unwahrscheinlich, finden Sie nicht?

Und letztlich hat auch das Phänomen Besitz in der uns heute prägenden Form damals keine Bedeutung gehabt. 1 57 Positionen: Aufgaben werden zu Rollen Führung setzte ursprünglich natürlich keine definierte Führungsrolle (Amt) voraus. Es gab keine Abteilungsleiter-, Projektmanager- oder Geschäftsführer-Positionen, die besetzt werden mussten. Positionen entstanden nur um konkrete aktuelle Aufgaben. Verschwanden die Aufgaben, verschwanden auch die Positionen. Zweifellos kamen „Titel“ zeitlich nach der Geburtstunde des Phänomens Führung.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 22 votes