Die Unruhe der Welt : die Enzyklopädie der Krisen und by Patrick Brogan

By Patrick Brogan

Show description

Read or Download Die Unruhe der Welt : die Enzyklopädie der Krisen und Konflikte unserer Zeit PDF

Similar german_3 books

Produktion und Absatz

Optimaler Vorlesungsbegleiter - insbesondere für das Grundstudium der BWL. Ausführliche Darstellungen, zahlreiche Abbildungen, viele Beispiele. Leser können ihr Wissen durch Übungsaufgaben abfragen und Ergebnisse anhand von Kurzlösungen selbst kontrollieren. ..

Zentrale Marketing-Aspekte im Public Health-Care : Word-of-Mouth (WoM) als Kommunikationsinstrument und die Akzeptanz der erweiterten Tarifwahl

Mit Unterstützung der Techniker Krankenkasse untersucht die Fachhochschule Kiel das Entstehen und die Wirkung von WoM bei der Wahl und dem Wechsel der Krankenkasse. Die zweite Studie fokussiert die Akzeptanz und Attraktivität von Wahltarifen aus Sicht der Krankenkassen und der Versicherten.

Handel und Umwelt: Zur Frage der Kompatibilität internationaler Regime

Die Verregelung gesellschaftlicher Beziehungen auf innerstaatlicher und internationaler Ebene hat in den vergangenen Jahrzehnten stark zugenommen. Internationale Regimes wie auch innerstaatliche Normen und Regeln entstehen vielfach in unkoordinierter Weise, used to be bisweilen zu Inkompatibilitäten und Konflikten zwischen den beteiligten Akteuren führt.

Extra resources for Die Unruhe der Welt : die Enzyklopädie der Krisen und Konflikte unserer Zeit

Sample text

Das wäre nur eine Einladung an die äthiopische Luftwaffe zum Bombardement gewesen. Statt dessen kehrte sie in ihre nördlichen Befestigungen zurück und verstärkte ihre Kontrolle der Landgebiete. Im Spätsommer 1988 standen die Äthiopier mit dem Rücken zur Wand. Ihre demoralisierte Armee hatte zwar Keren, nordwestlich von Asmara, mühsam gehalten, aber die EPLF hatte die Stadt einfach umgangen. Die letzte Verteidigungslinie der Äthiopier lief von Asmara in den Bergen hinunter nach Massawa am Roten Meer.

So wandte er sich an die weißen Regierungen in Rhodesien und Südafrika um Hilfe. Diese Verbindung brachte ihm einige Probleme ein, stärkte aber seine militärische Schlagkraft. Er errichtete einen dauerhaften Stützpunkt in Jamba, im äußersten Südosten von Angola, nahe der Grenze zu Namibia. Unter dem Schutz der südafrikanischen Luftwaffe wurde Jamba zu einer ausgedehnten Lagerstadt, mit Spitälern, Fabriken und großen Ausbildungseinrichtungen, alles sorgfältig getarnt. 000 Guerillakämpfer. Selbst ohne die Unterstützung von Südafrika (und später den USA) beherrscht die Unita einen genügend großen Teil des Landes, um daraus ihre Einnahmen zu sichern; nicht zuletzt kontrolliert sie einige von Angolas Diamantminen.

Am Anfang kochte dieser Krieg auf kleiner Flamme – die MPLA war vollauf beschäftigt, sich in Luanda einzurichten, und die Kubaner bildeten eine Armee aus, während Savimbi im Busch seine Streitmacht aufstellte. Als schließlich seine militärischen Operationen umfangreicher wurden und auch die Regierung sich zum Kampf bereit fühlte, entwickelte der Krieg bald eine regelrechte Struktur. Jedes Jahr in der Dürreperiode griffen angolanische Truppen Jamba an, und regelmäßig wurden sie von Unita und Südafrikanern zurückgeschlagen.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 42 votes