Die Krankheit zum Tode by Soren Kierkegaard

By Soren Kierkegaard

This e-book Is In German.

Show description

Read or Download Die Krankheit zum Tode PDF

Similar religion & spirituality books

Secrets of Planetary Magic 3rd Edition

The secrets and techniques of Planetary Magic is a superb creation to standard planetary magic via Christopher Warnock, the top astrological magician and a grasp conventional astrologer. It includes insights gleaned from a decade of perform and examine of conventional planetary magic and is a superb creation to conventional astrological magic.

The Complete Book of Church Growth

Gaining shape and momentum over the second one 1/2 the 20 th century, the Church progress stream has turn into an incredible shaping strength at the Western church this present day. you'll like it, you'll hate it, yet you cannot deny its effect. yet what precisely is Church development? In what methods has the flow truly introduced development to the church, and the way potent has it been in doing so?

I went to hell

From Kenneth Hagin Ministries

Krishnamurti's Journal

The magazine entries during this ebook have been revamped a interval of six weeks in 1973 and a month in 1975. nearly each access starts off with an outline of nature by means of a passage of Krishnamurti's educating, revealing his awareness from daily and likewise convinced early life reminiscences.

Extra resources for Die Krankheit zum Tode

Example text

Weil man dabei verlieren kann. Aber nicht wagen, das ist klug! Und doch kann man, wenn man nicht wagt, gerade so schrecklich leicht das verlieren, was man doch schwerlich verliert, wieviel man auch beim Wagen verlieren kann, und auf jeden Fall nie so, nie so leicht, so ganz als wäre es nichts, verliert - nämlich sich selbst. Denn habe ich verkehrt gewagt, nun wohl, so hilft mir das Leben mit seiner Strafe. Habe ich aber gar nicht gewagt, wer hilft mir dann? Und wenn ich dadurch, daß ich im höchsten Sinne gar nicht wage (und im höchsten Sinne wagen heißt gerade auf sich selbst aufmerksam werden), obendrein feige alle irdischen Vorteile gewinne - und mich selbst verliere?

Der Gottesdienst des Fatalisten ist daher höchstens eine Interjektion, und wesentlich ist er Stummheit, stumme Unterwerfung; er kann nicht beten. Beten ist auch ein Atmen, und die Möglichkeit ist für das Selbst, was der Sauerstoff für das Atmen ist. Aber so wenig wie ein Mensch nur Sauerstoff oder nur Stickstoff atmen kann, so wenig kann Möglichkeit allein oder Notwendigkeit allein den Atemzug des Gebets bewirken. Zum Beten gehört ein Gott, ein Selbst - und Möglichkeit, oder ein Selbst und Möglichkeit in prägnantem Sinn, denn Gott bedeutet, daß alles möglich ist, oder daß alles möglich ist, bedeutet Gott, und nur der, dessen Wesen so erschüttert wurde, daß er Geist wurde, indem er verstand, daß alles möglich ist, nur der hat sich mit Gott eingelassen.

So auch mit dem Glauben. Das Fehlen der Möglichkeit bedeutet entweder, daß einem alles notwendig, oder daß alles Trivialität geworden ist. Der Determinist, der Fatalist ist verzweifelt und hat als Verzweifelter sein Selbst verloren, weil für ihn alles Notwendigkeit ist. Es geht ihm wie jenem Könige, der vor Hunger starb, weil sich alle Nahrung in Gold verwandelte. Die Persönlichkeit ist eine Synthese von Möglichkeit und Notwendigkeit. Ihr Bestehen gleicht daher dem Atmen (der Respiration), das ein Ein- und Ausatmen ist.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 19 votes