Auf der Suche nach dem katholischen Arbeitermädchen vom by Marcel Helbig, Thorsten Schneider

By Marcel Helbig, Thorsten Schneider

Beeinflussen Religionen und Religionsgemeinschaften – vermittelt über Lebensführung, Werthaltungen, Minderheitenstatus, gemeinschaftliche Aktivitäten und Ressourcen – den Bildungserfolg von Kindern in industrialisierten Gesellschaften? Zur Beantwortung dieser Fragen knüpfen die Autoren unter anderem an die in den Nachkriegsjahren in Westdeutschland geführten Diskussionen zum katholischen Bildungsdefizit und zur Kunstfigur des „katholischen Arbeitermädchens vom Lande“ sowie an amerikanische Studien zur Bedeutung von Aktivitäten in Religionsgemeinschaften für die Generierung von Sozialkapital an. In dem Buch werden neue Analysen zu den 1960er Jahren in Westdeutschland, aktuelle Befunde zu Deutschland und Ergebnisse zu 19 europäischen Ländern präsentiert. Das Buch enthält somit eine umfassende examine zum Zusammenhang von faith und Bildung und räumt dabei auch mit einigen Mythen dieser Forschungsrichtung auf.

Show description

Read Online or Download Auf der Suche nach dem katholischen Arbeitermädchen vom Lande: Religion und Bildungserfolg im regionalen, historischen und internationalen Vergleich PDF

Similar religion books

The Grand Inquisitor's Manual: A History of Terror in the Name of God

The impressive background and Legacy of the Inquisition

The well known historian and critic Jonathan Kirsch offers a sweeping heritage of the Inquisition and the ways that it has served because the leader version for torture within the West to at the present time. starting from the Knights Templar to the 1st Protestants; from Joan of Arc to Galileo; from the Inquisition's colossal strength in Spain after 1492, whilst the key tribunals and torture chambers have been directed for the 1st time opposed to Jews and Muslims, to the torture and homicide of thousands of blameless girls in the course of the Witch Craze; and to the trendy conflict on terror—Kirsch exhibits us how the Inquisition stands as a common and ineradicable reminder of ways absolute strength wreaks inevitable corruption.

The Mystery-Religions

Filenote: PDF retail from EBL. Publisher/EBL seem to have created it by way of taking their great epub and switched over to PDF + pagination instead of the common appealing PDF imprint.
Publish yr be aware: First released in 1975
------------------------

This vintage research bargains an knowing of the traditional non secular cults, exploring their allure and eventual failure within the face of Christianity. issues comprise the Eleusinian mysteries of historic Greece; Asiatic cults of Cybele, the Magna Mater, and Attis; Dionysian teams; Orphics; Egyptian devotees of Isis and Osiris; Mithraism; and others.

I culti orientali ad Ostia

Grâce à l. a. parution d'importants ouvrages ces dernières années, Ostie jouit d'une place privilégiée dans nos études qui correspond bien d'ailleurs à l'intérêt considérable que présente le website. Dans le domaine de l'histoire de ses cultes, le port de Rome avait même suscité aussi — il y a un quart de siècle déjà — los angeles magistrale monographie de Mrs.

Additional resources for Auf der Suche nach dem katholischen Arbeitermädchen vom Lande: Religion und Bildungserfolg im regionalen, historischen und internationalen Vergleich

Sample text

Brewster und Padavic (2000) kommen zu dem Ergebnis, dass Personen, die häufig die Kirche besuchen, traditionellere Geschlechterrollen vertreten als jene, die nicht oder selten die Kirche besuchen (siehe auch Seguino 2011). In den letzten Jahren hat der Zusammenhang von Kirchenbesuch und Geschlechterrollen sogar noch zugenommen. Auch Voicu (2009) sieht trotz der Entwicklung hin zu stärker egalitären Geschlechterrollen im Zuge der Säkularisierung heute noch einen Zusammenhang von Religion und familiären Werten.

Nach Keysar und Kosmin (1995) differieren religiöse Traditionen im ihrem Grad der Wertigkeit von Familie, Heirat und Reproduktionsarbeit. Dies beeinflusst wiederum die Möglichkeit von Frauen, höhere Bildung zu erhalten. Dabei ist die Unterscheidung nach Konfession zunächst zweitrangig. Brewster und Padavic (2000) kommen zu dem Ergebnis, dass Personen, die häufig die Kirche besuchen, traditionellere Geschlechterrollen vertreten als jene, die nicht oder selten die Kirche besuchen (siehe auch Seguino 2011).

Den Befund, dass konfessionslose Schüler seltener den High School-Abschluss schaffen, wohingegen konservative Protestanten keinen Rückstand mehr aufweisen, stützt eine weitere Studie von Stokes (2008). Beim Bachelor-Abschluss sind andere Entwicklungen festzustellen. Waren katholische Kinder in der ältesten Kohorte noch minimal benachteiligt, so sind sie es heute nicht mehr. Juden konnten ihren Vorsprung gegenüber Protestanten halten, wohingegen konservative Protestanten in der Kohortenfolge konstant deutlich im Nachteil sind.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 10 votes